Vorsitzende des Jugendwerk Ravensburg

1. Vorsitz

Erste Vorsitzende des Jugendwerk seit April 2017

Betty ist schon lange im Jugendwerk aktiv und war auch schon zweite Vorsitzende und stellvertretende erste Vorsitzende im Jugendwerk.

Betty Weise

weisedontospamme@gowaway.ejw-rv.de

 

2. Vorsitz

Zweiter Vorsitzender seit Mai 2021

 

David Dietrich

dietrichdontospamme@gowaway.ejw-rv.de

 

Der BAK für die Amtszeit 2019-2020

Und das ist der BAK von links nach rechts:
Jugendreferent David Scherger, Jugendreferentin Deborah Gärtner, Joshua Ehm, 1. Vorsitzende Betty Weise, David Dietrich, Adrian Nagel, Hannah Haag, Christian Hofmann, Lena Biebl, Jugendpfarrer Philipp Jägle, Rebecca Geiser, Jonas Reisch, Julia Reichner, Jugendreferent Christian "Vossi" Voss

Delegiertenversammlung 2019

Am 29.03.19 fand die diesjährige Delegiertenversammlung statt. Bestehend aus den Vertretern bzw. Delegierten der Gemeinden und haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern des ejw's.
Ab 18:00 Uhr ging es los mit einer Andacht über ein Bild der Jünger im Boot, im schönen Gemeindehaus von Baienfurt. Das Boot als Symbol für die Gemeinde und die Frage danach, wie man vor allem in Krisenzeiten unterwegs ist. Petrus der hier für Mut, Vertrauen und neue Wege steht, ist aus dem Boot ausgestiegen. Immer mit dem Gedanken, dass Jesus in den neuen Wegen auf uns wartet.
Zuerst einmal ging es an den Haushaltsplan. Was war letztes Jahr und wie sind die Erwartungen und Rechnungen für das kommende Jahr.
Außerdem stellte sich Deborah bei allen vor und die drei Jugendreferenten gaben uns einen kurzen Einblick in ihre anstehenden Aufgaben und ihre Arbeit. Von nun an wird Vossi für die jungen Erwachsenen verantwortlich sein. Danach mussten wir den BAK und den Vorstand mit unserem Abstimmen entlasten. Wir mussten uns leider von Doris Vöhringer als 2. Vorsitzende verabschieden und durften Betty wieder als 1. Vorsitzende und Christine Duttine als Rechnerin begrüßen.
Und dann kam es zur Wahl der ehrenamtlichen BAK Mitglieder. Jeder Einzelne stellte sich kurz vor und berichtete von sich, seinen Interessen und seinen Vorhaben. Der BAK setzt sich zusammen aus Vorsitzenden, Jugendreferenten, Rechnerin, Jugendpfarrer und 9 Ehrenamtlichen.
Nach einem gemeinsamen leckeren Abendessen und Beisammensein wurden die Wahlergebnisse verkündet.
Das ejw hat für die nächsten 2 Jahre nun ein sehr junges und frisches Team.
Anschließend wurde auch Ralf Brennecke verabschiedet, der 11 Jahre das ejw als Jugendpfarrer bereicherte. Doch nicht nur ein weinendes Auge, sondern auch ein lachendes gab es. Wir durften Pfarrer Philipp Jägle in seiner neuen Rolle begrüßen.
Dann ging es auch noch um die Themen Posaunenarbeit, Förderverein und aktuelle Themen aus dem Jugendwerk.
Schließlich waren all unsere Meinungen und unsere Kreativität gefragt. Aufgeteilt in verschiedene Arbeitsgruppen diskutierten wir zum Thema „Freizeiten“. Dabei bearbeiteten wir zum Beispiel die Frage, wie man mit der Anfrage für ein geistig behindertes Kind umgeht. Aber auch andere Themen, wurden bearbeitet.
Der BAK besteht aus verschiedenen Arbeitsgruppen zu den Themen Nachhaltigkeit, Öffentlichkeitsarbeit, Jugendgottesdienste, Technik, Mitarbeitende und Freizeiten.
Insgesamt ein gelungener Abend, mit erfolgreichen Wahlen. Den Verabschiedeten ein herzliches Dankeschön und den Gewählten bzw. Neuen eine erfolgreiche und geniale Zeit in ihrem neuen Amt bzw. mit ihren bevorstehenden Aufgaben.

Lena Biebl

Erklärung der Gremien

  • addDelegiertenversammlung (DV)

    Die DV tagt einmal jährlich. Sie ist das oberste Entscheidungsgremium in unserem ejw. Zu ihr werden stimmberechtigte Delegierte aus allen Gemeinden in unserem Kirchenbezirk entsandt. Dies sind Ehrenamtliche der Gemeinde, die von dem Pfarrer oder Gemeinderat an uns gemeldet werden. Stimmberechtigt ist außerdem der Bezirksarbeitskreis (kurz BAK), welcher regelmäßig über aktuelle Themen im ejw berät, sowie weitere Vertreter der uns angegliederten Jugendarbeit im Kirchenbezirk. Die DV ist öffentlich, wenn auch nicht stimmberechtigt, kann jeder kommen, hören und mitdiskutieren und seine Meinung einbringen.

    Auf der DV wird Jährlich der Haushalt, also die Finanzen unseres ejws beschlossen und in Berichten der Hauptamtlichen, des BAK, des Fördervereins und der Posaunenarbeit vorgestellt, was im vergangenen Jahr so alles gearbeitet wurde. Die Entlastung dieser getanen Arbeit wird ebenfalls von der DV beschlossen. Zudem werden alle zwei Jahre die Vorsitzenden, der/die Rechnerin und der BAK gewählt und es wird über weitere mögliche Anträge beschlossen.

    Neben den notwendigen Punkten gibt es üblicherweise ein Thema, welches auf der DV diskutiert wird. Dies können ganz verschiedene Fragen sein, welche uns aktuell im Jugendwerk beschäftigen. Natürlich darf bei der DV auch der persönliche Austausch nicht fehlen und es wird in einer Pause für das leibliche Wohl am Abend gesorgt. Auch Informationen über alles Aktuelle und Anstehende werden auf der DV verteilt.

    Im besten Fall bringen die Delegierten Fragen aus ihrer Gemeinde an das Jugendwerk ein und geben nach der DV auch wieder die Informationen in ihre Gemeinde zurück.

  • addBezirksarbeitskreis (BAK)

    Der BAK diskutiert regelmäßig aktuelle Themen unseres Jugendwerks, beschließt, was gemacht werden soll, blickt zurück, was war und trifft sonstige Entscheidungen über unsere Arbeit im Kirchenbezirk.

    Für den BAK werden bei der Delegiertenversammlung alle zwei Jahre die Ehrenamtlichen gewählt. Dies betrifft die beiden Vorsitzenden, der/die Rechner:in und die 9 bis 12 gewählten Mitglieder. Dem Hinzu kommen unsere drei hauptamtlichen Jugendreferenten (m/w/d) und der Jugendpfarrer.

    Über das Jahr verteilt trifft sich der BAK, derzeit online, zu 8 Abendsitzungen und einem Klausurwochenende Anfang des Jahres. Momentan beschäftigt uns natürlich vor allem Corona und wie wir unsere Angebote und Freizeiten durchführen oder darauf anpassen können. Während bei den Sitzungen meist das operative Geschäft, also wo wir gerade noch Finanzen oder Angebote beschließen müssen, diskutiert wird, darf auch der Weitblick auf den Klausurwochenenden nicht fehlen. Wo sehen wir unser Jugendwerk in den nächsten Jahren, oder was bedeutet der Standortwechsel nach Friedrichshafen für uns? Manchmal auch ganz kreativ mit Bauklötzen als Arbeitszeit. Neben den gestalterischen Themen gibt es auch einiges Formales: unsere Finanzen, Stellenbesetzungen, Fachaufsichten über unsere Jugendreferenten oder, wer hätte es Gedacht, weitere Gremien und unsere Arbeitskreise. Kurzum, es ist alles dabei, was ein Jugendwerk so beschäftigt und wo die Rahmenbedingungen unserer Arbeit gesetzt werden müssen.

    Auch unsere BAK-Sitzungen sind zu weiten Teilen öffentlich (fast alles außer Personalien). Es ist jeder eingeladen als Gast Teilzunehmen, seine Gedanken zu unseren Tagesordnungspunkten mit einzubringen und zu diskutieren und zu erfahren was alles passiert und entschieden wird, wenn auch ohne Stimmrecht. Bei Interesse melde dich gerne bei uns.

  • addVorstand

    Der Vorstand ist ein Teil aus dem BAK, welcher diesem untergeordnet ist und in unserer Geschäftsordnung als geschäftsführender Ausschuss beschrieben wird.

    Zusammengesetzt ist der Vorstand ebenfalls aus den beiden Vorsitzenden, dem/der Rechner:in und dem Jugendpfarrer. Allerdings sind hier nur ein hauptamtlicher Jugendreferent und zwei aus dem BAK gewählte Mitglieder zu finden. Der Vorstand ist damit deutlich kleiner als der BAK.

    Die Aufgaben des Vorstands betreffen kleinere Entscheidungen oder die Vorbereitung von Themen für den BAK. Die Termine des Vorstands sind somit meistens ein bis zwei Wochen vor der BAK-Sitzung, um diese vor- und nachzubereiten. In Sachen Finanzen überprüft der Vorstand die Kalkulationen unserer Freizeiten, darf allein aber sonst nur über ein geringeres Budget, als der BAK, entscheiden. Wenn weitere dringende Entscheidungen benötigt werden, können diese ebenfalls von dem Vorstand getroffen werden, natürlich mit notwendigem Bericht an den BAK. Zu guter Letzt vertritt der Vorstand unser ejw gegenüber dem Kirchenbezirk.

  • addDer beschließende Ausschuss für Jugendarbeit (BA)

    Der beschließende Ausschuss für Jugendarbeit ist das verbindende Gremium von unserem ejw mit dem evangelischen Kirchenbezirk Ravensburg. Denn wie es so schön heißt ist unser Jugendwerk selbständig im Auftrag der evangelischen Landeskirche in Württemberg. Damit ist unsere Aufgabe, der Verkündigungsauftrag, im Fundament festgesetzt, genauso wie unsere Zugehörigkeit zum Kirchenbezirk. Was davon abhängt, also die ganzen grundlegenden Rahmenbedingungen unserer Arbeit, wird also im BA beschlossen.

    Durch die Verbindung zum Kirchenbezirk sind ganz verschiedene Personen teil des BA. Dazu gehören der Dekan, unser Jugendpfarrer, die beiden Vorsitzenden unseres ejws, unsere Rechner:in, sowie die Rechner:in des Kirchenbezirks, einer unserer Jugendreferenten, ein weiterer Pfarrer und zwei von der Bezirkssynode gewählte Mitglieder.

    Neben einem grundlegenden Blick auf unsere Arbeit geht es damit vor allem erneut um alles, wo mit Finanzen zu tun hat. Um genauer zu sein Finanzen, welche vom Kirchenbezirk Ravensburg für das ejw bestimmt sind. Dazu gehören zum Beispiel die Anmietung unserer Büro und Lagerräume, die Anstellung von Jugendreferenten, Arbeitszeitvereinbarungen, Dienstaufträge unserer Jugendreferenten und manches Weitere.

    Viele Entscheidungen und Beschlüsse werden dabei auch nicht nur in einem Gremium diskutiert, sondern beispielsweise im BAK eingebracht und erarbeitet und müssen dann im BA oder auf unserer Delegiertenversammlung beschlossen werden.