interkulturell.miteinander.unterwegs

Eine ganz besondere Gruppe hat sich von Vogt über Wangen und Schloss Achberg nach Kressbronn begeben. 16 Menschen aus sechs Ländern (Afghanistan, Äthiopien, Deutschland,Eritrea, Iran, Syrien) wandern als Geflüchtete und Einheimische zusammen mit dem Propheten Jona gute 45 km. Hiervon ein paar Eindrücke und Highlights (das ganze Tagebuch gibt es auf der Homepage des ejw Ravensburg):Treffen. Namen. Gesichter. Namen. Namen.Essen.Gemeinsamkeiten. Namen. Spielen.

Mein Highlight: dass ich alle Namen kann,Übernachtung in der Kirche pünktlich um 10. wandern. Pause/sprechen/Theater. wandern. Sonne(nbrand). Essen.zufrieden. Schlafen.

Mein Highlight: schwimmen, gute Aussicht,ankommen, duschen

Mein neues Wort: Bergpanorama Laufen. anstrengend. lang. schön. Argen.Tiere. Burgruine. Autobahnbrücke. Weg. orientieren.umdrehen. ankommen. Essen.Spielen.

Mein neues Wort: Ma smuka = wie heißt du?(Temesgen); Amlak = Dank Gott nach dem Essen (Tigrinja)langer, erholsamer Schlaf. Pausentag. ausgiebiges Frühstück. kurz wandern. Schwankender Steg. Argen. Ausstellung#kraftquellen. Essen. Lagerfeuer.Aufmachen. Letzte Etappe. wunderschön.Einkaufen Dorfladen Hiltensweiler. Degersee.Baden. Mittagsruhe. Weiter. Bodensee-Sicht. Foto. lecker Grillen. Spannende Geschichte von Jona beenden. Nachtspaziergang Bodensee. Baden. Schlafen.ausgiebig Frühstücken. Feedback. Heimfahren.

… Hoffentlich sehen wir uns wieder!

Verantwortung (auch für die gekürztenTexte): Kathi Inerle & Ralf Brennecke